Tipps und Tricks

Boxen auswaschen – kalt oder heiß?

Für den Kunststoff der Boxen ist kaltes Leitungswasser besser, da dieser nicht auf Benutzung über 60°C ausgelegt ist. Man kann somit auch nicht sagen, was sich evtl. aus dem Kunstoff löst, wie z.b. mineralische Füllstoffe.
Bei heißem Wasser können die Bakterien als denaturiertes Eiweiß an den Boxenwänden hängen bleiben. Zudem wird das kalte Wasser aus der Leitung gleich wieder leicht angewärmt.

 Wie reinigt man einen Außenfilter richtig?

  • Topffilter-Inhalt in einen sauberen Eimer kippen
  • Eimer soweit mit Beckenwasser auffüllen, bis das Material komplett bedeckt ist
  • Topffilter reinigen bzw. grob ausspülen (Schläuche/Rohre, Winkelstücke etc. gründlich säubern)
  • Das Filtermaterial aus dem Eimer wieder in den Topf geben. Dieses zuvor nur 2-3 mal ganz leicht ausdrücken und dann unverändert, also zusammen mit der herunterlaufenden „Brühe“ (und dem dann noch vorhandenen Filterschlamm im Material) in den Topf füllen.
  • Mit Beckenwasser den Topf auffüllen

Ganz wichtig: Der Filterschlamm ist kein Dreck, sondern gerade dieser enthält die nützlichen Bakterien. Egal wie eklig es aussieht… genau so verfährt man und das Becken läuft reibungslos weiter. Nach der Wiederinbetriebnahme des Topffilters ist mit einer Trübung des Beckenwassers zu rechnen. Diese verschwindet aber nach einem, spätestens nach zwei Tagen.

Wie oben schon erwähnt wurde… erst wenn die Ausflussleistung erheblich nachlässt, macht man dies. Es kommt vor der Reinigung nicht auf die Durchflussgeschwindigkeit an. Einzig wichtig ist die Effizienz der Arbeit der Filterbakterien. Dies gilt natürlich nicht, wenn der Filter desinfiziert werden muss!

 

Axolotl richtig verpacken

Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Wir haften in keinem Falle für die, durch die hier gemachten Angaben, und durch Nachahmung evtl. auftretenden Probleme oder Schäden. Dies gilt unbefristet für alle Seiten auf dieser Website. Das Risiko bei Nachahmung liegt immer bei dem Nachahmer!